Tango mit Mister Dulaine

saarbruecker-zeitung.de

Warum ein Weltstar aus New York Saarbrücker Teenagern fünf Wochen lang das Tanzen beibringt

Die Stiftung einer Saarbrückerin hat es möglich gemacht: Ein Tanzprofi kommt extra aus New York angereist und erteilt Schülern Unterricht. Ein Ziel, das die Stiftung damit verfolgt: Feindbilder und Vorurteile abbauen.

„Bevor man miteinander tanzt, muss man sich erst einmal begrüßen“, erklärt Pierre Dulaine. Doch wie die Jungs an den Mädchen vorbeihuschen, das gefällt dem vierfachen Standard-Tanzweltmeister noch gar nicht. „Ihr müsst ordentlich die Hand geben, nicht wie ein toter Fisch, und dem anderen dabei in die Augen gucken“, befiehlt der 71-Jährige und lässt die giggelnde und tuschelnde Rasselbande gleich nochmal antreten. Dulaine ist eigens aus New York angereist, um Saarbrücker Teenagern, deren Eltern aus vielen Herkunftsländern stammen, Paartanz beizubringen. Fünf Wochen lang wird der Altmeister, der mit seinen Dancing Classrooms schon 500 000 Menschen in aller Welt unterrichtet hat, Siebt- und Achtklässlern dreier Saarbrücker Gemeinschaftsschulen zeigen, wie man's macht.

[Weiterlesen]